Ausschreibungsunterlagen Dozent*innen

Zu den Unterlagen

Sabine Leitner:

"Bildung für alle!"

Das Motto "Elternchance ist Kinderchance" begleitet mich seit Jahren. Es war die extreme Frühgeburt meiner zweiten Tochter, die mein Leben grundlegend änderte. Nach ihrem langen Kampf ins Leben entschied ich mich, eine bundesweite Selbsthilfegruppe zu gründen. Heute ist daraus ein großes Netzwerk für Eltern geworden – und die Arbeit mit Familien für mich zur Herzensangelegenheit.

Als ich von der Qualifizierung hörte, dachte ich sofort, dass ich damit meine Kompetenzen abrunden könnte. Am meisten interessierten mich weitere Erfahrungen im Bereich Bildungschancen und -programme. Was mir die Fortbildung dann aber bescherte, war vor allem ein tiefer Blick in mich selbst. Ich war erstaunt, wie viele neue Eindrücke ich mitnehmen konnte: Einen geschärften Blick auf meine alltäglichen Kommunikationsstrukturen, einen regen Austausch mit anderen Fachleuten und vieles mehr, was ich auch privat umsetzen kann.

Das Programm war gut strukturiert, die Dozentinnen zeigten eine hervorragende Dialogführung und das Team war eine wahre Bereicherung. Allerdings würde ich mir wünschen, dass mehr Förderungsmöglichkeiten für Familien mit gehandicapten Kindern genannt werden. Denn hier ist gute Dialogführung besonders wichtig.

Die Durchführung durch den Projektträger lief von A wie Anmeldung bis Z wie Zertifikat völlig reibungslos. Durch die vielen fortbildungsbereiten Fachkräfte entsteht ein wahrer Schatz – nun liegt es an der Politik, diesen inhaltlich und finanziert der Gesellschaft zugutekommen zu lassen.

Die Qualifizierung hat mein Profil abgerundet. Vor allem aber hat sie mir geholfen, meinen Blick auf das zu richten, was mir am wichtigsten ist. Ich habe mich während der Fortbildung oft an unsere schwere familiäre Zeit erinnert, an die vielen Stunden, die wir auf fremde Hilfe angewiesen waren. Und so habe ich mich entschlossen, auch beruflich Familien helfen zu wollen, die durch Krankheit in Not geraten sind. Ich habe mich bei einer Sozialstation beworben und bin nun seit einem halben Jahr als Familienpflegerin angestellt. Es ist schön, dass ich mich neben der Leitung der Selbsthilfegruppe nun auch auf meiner Arbeitsstelle für kranke und gehandicapte Kinder einsetzten kann.

Sabine Leitner leitet die erste deutsche Selbsthilfegruppe für Eltern von Kindern mit CMV-Infektion und arbeitet als Familienpflegerin bei den sozialen Diensten Weg der Mitte e.V. in Berlin. Kontakt: sabine.leitner(at)aol.de

Zurück zur Übersicht

familienbildung ist zukunft
AKF - Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e.V.
AWO Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V.
Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE) e.V.
evangelische arbeitsgemeinschaft familie e.V.
Kath. Bundesarbeitsgemeinschaft für Einrichtungen der Familienbildung
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.

Die Qualifizierung "Elternbegleiter_in" wird im Rahmen des Programms "Elternchance II - Familien früh für Bildung gewinnen"
durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Europäischer Sozialfonds für Deutschland
Europäische Union
Zusammen. Zukunft. Gestalten.
Elternchance ist Kinderchance.